Der Kultur- und Heimatverein Grünbach e.V. wurde 1996 in Grünbach gegründet. Er entstand aus drei Vereinen, die sich unmittelbar nach der Wende gebildet hatten. Allerdings gab es bereits vor der Wende unter der Regie des damaligen Dorfklubs weit über die Grenzen des Höhenluftkurortes hinausgehende kulturelle Aktivitäten, die zumindest teilweise vom Kultur- und Heimatverein weiter gepflegt werden.
Dem Verein gehören über 100 Mitglieder an, die sich unter der Führung eines gut organisierten Vorstandes die Erhaltung, Pflege und Förderung von Kultur, Heimat, Natur und Tradition auf die Fahnen geschrieben haben.
Eine feste Größe im Veranstaltungskalender des Kultur- und Heimatvereins ist das Pfingstsingen am Wendelstein, das seit Jahrzehnten stets am Pfingstsonnabend am Fuße des imposanten Felsens stattfindet, ebenso alljährlich zum 3. Advent geht im festlich geschmückten Turnhallensaal eine Weihnachtsveranstaltung unter dem Motto „Weihnachten bei uns im Vogtland“ über die Bühne. Zum Jahresanfang steht eine „Musik zum neuen Jahr“ auf dem Programm.
In diesen Veranstaltungen zeigen die Grünbacher Kulturschaffenden, wie die Grünbacher Folkloristen, der Wendelsteinchor, Manfred Mangold, Birgit Weidlich, Jana Sammer, Simone Ditt-Baumgarten, Daniel Kaiser sowie der Posaunenchor der evangelischen Kirche und Landeskirchlichen Gemeinschaft, sowie auch Chöre und anderen Musikgruppen aus dem Vogtland und Erzgebirge ihr Können.
Der Verein organisiert jährlich 2 Dixieland-Konzerte in der Turnhalle Grünbach. Die gastronomische Versorgung übernimmt die Gaststätte zur Turnhalle.
Viele Grünbacher Bürger aber auch Gäste aus Nachbargemeinden nehmen gerne die angebotenen Fahrten ins Theater nach Plauen oder Ausfahrten zum Kennenlernen der Heimat und zum Besuch von Veranstaltungen in Anspruch.
Des Weiteren organisiert der Verein jährlich mehrere Wanderungen in die nähere Umgebung. Zusätzlich finden gut besuchte Pilz- und Kräuterausstellungen sowie Pilz- und Vogelstimmenwanderungen unter fachmännischer Leitung statt.
Mit der Schaffung zweier Ringwanderwege, die rund um Grünbach mit vielen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten verlaufen, hat der Verein einen beachtlichen Beitrag geleistet, wenn es um den Titel „staatlich anerkannter Erholungsort“ in Grünbach geht.
Im Februar führt der Verein seine jährliche Hauptversammlung durch, und jeden 2. Dienstag im Monat tagt der Vorstand im Vereinszimmer  der Turnhalle.  Diese Tagung ist öffentlich, jedermann kann teilhaben und Vorschläge, die zur Verbesserung der Vereinsarbeit beitragen, sind stets willkommen.
Im Frühjahr treffen sich Vereinsmitglieder und deren Angehörige zum traditionellen Vereinsvergnügen, das in der Regel im Willy-Rudert-Saal des Bayerischen Hofes stattfindet.
Viele in Grünbach ansässige Firmen und Unternehmen unterstützen den Kultur- und Heimatverein und schaffen somit Voraussetzungen, bestimmte Veranstaltungen durchführen zu können beziehungsweise erträgliche Eintrittspreise zu ermöglichen. Wir danken deshalb unseren Sponsoren.